Durch Kryptowährungen besicherte Kredite finden auf Bondster viel Zuspruch

Durch Kryptowährungen besicherte Kredite finden auf Bondster viel Zuspruch

April 25, 2022 Für Anleger| News

Im vergangenen Herbst haben wir auf dem P2B-Marktplatz von Bondster mit der Kryptowährung Bitcoin besicherte Kredite eingeführt. Anfangs hatten wir Bedenken, ob die Kredite von unseren Anlegern positiv aufgenommen werden würden. Denn wir waren uns der Kontroverse, die Kryptowährungen in der Gesellschaft normalerweise begleitet, durchaus bewusst. Aber das Bedüfnis, innovativ zu sein und immer wieder neue Optionen für Anleger zu entwickeln, die ihre Ersparnisse mehr denn je vor Inflation schützen müssen, war einfach stärker.

Im Nachhinein stellte sich heraus, dass unsere Entscheidung richtig war. Ein halbes Jahr nach der Einführung können wir schon mit Sicherheit sagen, dass die durch Kryptowährungen besicherten Kredite sich bei den Anlegern auf Bondster großer Beliebtheit erfreuen. Deshalb haben wir sie Anfang des Jahres auch in das Investitionangebot in CZK aufgenommen, damit auch Anleger, die Investitionen in CZK bevorzugen, in diese investieren können. So ist es derzeit möglich, auf Bondster in Krypto-Kredite sowohl in EUR als auch in CZK zu investieren.

Bis Ende März 2022 haben mehr als 1.800 Anleger in Krypto-Kredite auf Bondster investiert, die gesammten Investitionen betrugen mehr als 20 Mio. CZK. Es ist anzumerken, dass viele Anleger bereits die Erfahrung gemacht haben, dass Bitcoin-Sicherheiten verfallen sind. Sie haben sich also selbst davon überzeugt, dass diese Option für den Anleger renditetechnisch günstig ist, da sie praktisch zu einer früheren Abrechnung führt und der Anleger Anspruch auf eine höhere Rendite hat, als er im Falle einer ordnungsgemäßen Rückzahlung erzielt hätte. Bisher ist die Sicherheit in 4 Fällen verfallen, in denen die Anleger eine durchschnittliche Rendite von 16 % p.a. anstelle der ursprünglichen Rendite von 10 % p.a. erzielt haben.

Statistik der Krypto-Kredite auf Bondster zum 31.03.2022

Die neuen Kredite finden auch im Ausland positive Resonanz. Kürzlich hat der bekannte P2P-Influencer Angelo Colombo, der den YouTube-Kanal P2P Investment EU betreibt, die Einzigartigkeit von Krypto-Krediten hervorgehoben und gesagt, dass er bereit ist, bis zu 20 % seiner Gelder auf der Plattform in sie zu investieren.

Auch wir sind der Meinung, dass Investitionen in Krypto-Kredite einen Platz im Portfolio eines konservativen Anlegers haben können, der eine gut abgesicherte feste Rendite sucht, die seine Ersparnisse vor Inflation schützen kann. Daher werden wir diese Kredite auch weiterhin gerne auf Bondster anbieten.

Wie funktionieren Investitionen in durch Kryptowährungen besicherte Kredite?

Die Investition in Krypto-Kredite unterscheidet sich im Prinzip nicht von anderen Arten von Investitionen auf Bondster. Der einzige Unterschied ist der Gegenstand der Sicherheit. Bei diesen Krediten verpfänden die Kreditnehmer ihre Bitcoins anstelle von beweglichen oder unbeweglichen Sachwerten. Die fixe Rendite beträgt derzeit 10 % p.a. für Kredite in EUR und 10,5 % p.a. für Kredite in CZK. Es ist wichtig zu erwähnen, dass das investierte Geld durch Sicherheiten geschützt ist, selbst wenn der Bitcoin-Preis erheblich fällt. Die Anlagedauer liegt in der Regel zwischen 1 und 12 Monaten, was den Anlegern ein attraktives Maß an Liquidität bietet. Das Funktionsprinzip wird auf dem Bondster-Blog in dem Artikel Kryptoinvestitionen ohne finanzielle Einbußen genauer beschrieben.

Lucie Volfová

Head of Customer Service Department

ACEMA


Teile den Artikel

Sind Sie an unseren Artikeln interessiert?

Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeiten aus der Welt der Investitionen. Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einverstanden.