Durch Rückkauf besicherte Anlagen

Was bedeutet eine Rückkaufverpflichtung?

Was bedeutet eine Rückkaufverpflichtung?

Eine Rückkaufverpflichtung stellt sicher, dass der Anleger bei einem Ausfall den noch ausstehenden Geldbetrag und die noch nicht gezahlten Zinsen zurückerhält. Der Rückkauf erfolgt, wenn der Kreditnehmer seinen Verpflichtungen nicht nachkommt. Der Rückkauf wird automatisch nach einem in den Darlehensbedingungen festgelegten Zeitraum (in der Regel 30 oder 60 Tage) aktiviert.

Der Anbieter, der die Forderung auf der Bondster-Plattform angeboten hat und den gesamten Kredit verwaltet, kauft dann den ausstehenden Kredit und gibt dem Anleger sein Geld inklusive Zinsen zurück. 99 % der Kredite auf Bondster sind durch eine Rückkaufverpflichtung abgesichert.

Jetzt investieren

Durch Rückkauf besicherte Darlehen in Zahlen

durchschnittliche jährliche Rendite

8,8 %

durchschnittliche jährliche Rendite

zufriedene Anleger

7 961

zufriedene Anleger

investiert in Kryptowährungen

107,3 Mio. EUR

investiert in Repo-Darlehen

der Kredite finanziert

99,6 %

die angebotenen Darlehen haben Rückkäufe

Sind Sie bereit, Geld zu verdienen?

Eröffnen Sie ein Konto und nehmen Sie Ihr Geld selbst in die Hand